Schon vor mehreren tausend Jahren fanden die Chinesen heraus, dass grüner Tee besondere Wirkungen auf den Körper hat. Auch heute sagt man dem grünen Heißgetränk nach, gut für die Verdauung zu sein, Knochen und Zähne zu stärken, den Fettstoffwechsel anzukurbeln und das Herz-Kreislauf-System zu fördern. Mittlerweile hat die Kosmetikindustrie das Aufgussgetränk für sich entdeckt. Der grüne Tee gilt dank der vielen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente als wahres Wundermittel für die Schönheit.

Im Einsatz bei Anti-Aging

Wer regelmäßig grünen Tee trinkt, schützt seine Haut vor Alterung und Faltenbildung. Weil grüner Tee freie Radikale abfängt, die wir tagtäglich durch die Luft einatmen, unterstützt er die Haut, sich zu schützen und regelmäßig zu erneuern. Vor allem nach dem Sonnenbaden sollten Pflegeprodukte wie Cremes mit Extrakten aus grünem Tee eingesetzt werden, um von der antioxidativen Wirkung zu profitieren. Inhaltsstoffe wie Chlorophyll und Koffein wirken erfrischend und straffend.

Bei empfindlicher Haut

Besonders für anspruchsvolle Haut, die empfindlich ist und schnell zu Irritationen neigt, ist die beruhigende Wirkung des grünen Tees von großem Nutzen. Shampoo mit Substanzen aus grünem Tee zum Beispiel beruhigt die Kopfhaut und hilft gegen fettiges Haar.

Entzündungshemmende Inhaltsstoffe

Der hohe Anteil an Zink im grünen Tee wirkt gegen Pickel und unreine Haut. Die enthaltenen Gerbstoffe besitzen antibakterielle Eigenschaften, die die Poren verfeinern. Für die Reinigung der Haut gibt es von verschiedenen Herstellern Pflegeserien mit Grüntee. Auch bei Kontaktekzemen und Akne sind die entzündungshemmenden Eigenschaften nützlich.

Kosmetik zum Selbstmachen

Man kann die Aufgussbeutel aus dem Küchenschrank auch für die eigene Schönheit verwenden. Als Gesichtswasser strafft und belebt grüner Tee die Haut. Dazu einfach ein Wattepad mit dem abgekühlten Tee tränken und auf die Haut in Gesicht und Dekolleté auftupfen. Der abgekühlte Aufgussbeutel kann gegen geschwollene Augen verwendet werden. Auch eine Gesichtsmaske aus Grüntee lässt sich zuhause einfach herstellen. Dazu das Aufgussgetränk über Leinsamen geben und abkühlen lassen. Die Masse geliert und kann anschließend als kühlende und beruhigende Maske auf die Gesichtshaut aufgetragen werden.

 

IMG: Thinkstock, iStock, wavebreakmedia